Vorschlag Zahlensprechweise

Die Ausgestaltung einer unverdrehten, d.h. einer stellenwertgerechten Zahlensprechweise kann in verschiedener Weise erfolgen (vgl. z.B. die Diskussion in Meyerhöfer 2015). Ausgehend von einem Vorschlag unseres Mitglieds Georg Woede hat die Arbeitsgruppe "Zahlensprechweise" ein Positionspapier entwickelt, das am 23.11.2019 von der Mitgliederversammlung als Vereinsvorschlag angenommen wurde:

Positionspapier_Zahlensprechweise_Zwanzigeins eV_23.11.2019.pdf

Diese reformierte Zahlensprechweise kann kollisionsfrei neben der üblichen, verdrehten Sprechweise verwendet werden, und wir vertreten keinen Ausschließlichkeitsanspruch.

Das Positionspapier stellt die derzeitige Auffassung des Vereins Zwanzigeins e.V. dar, wie eine stellenwertgerechte Sprechweise im Deutschen realisiert werden könnte und auch sollte. Der Verein ist offen für Entwicklungen und neue Vorschläge, insbesondere aus der wissenschaftlichen Forschung.

Damit ist die Arbeit also nicht beendet. Die Mitarbeit in der Arbeitsgruppe und an dem Dokument steht allen Vereinsmitgliedern offen. Bei Interesse schicken Sie bitte eine E-Mail an den Vorsitzenden (peter.morfeld@rub.de). Die aktuelle Version stellen wir Ihnen dann als MS Word-Dokument zu, so dass Sie direkt Ihre Änderungs- und Ergänzungswünsche einbringen können.

Literatur

Meyerhöfer W (2015) Zweizehneins, Zwanzigeins, Einundzwanzig. Skizze einer stellenwertlogisch konsistenten Konstruktion der Zahlwörter im Deutschen. Pädagogische Korrespondenz 52/15: 21-41​